Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 12. Dezember 2022

Lass andere von diesem Beitrag wissen:

Die letzte Sitzung des Jahres 2022 stand überwiegend im Zeichen des Neubaus Haus Sonnenschein. Die zuständigen Architektinnen legten dem Gremium den aktuellen Planungsstand vor. Auf Basis der vorgetragenen Sachverhalte fasste der Gemeinderat die notwendigen Beschlüsse für den weiteren Ablauf. Wesentlich kürzer, aber nicht weniger wichtig, wurde Stefan Schwarzbauer aus Karlskron zum neuen Feldgeschworenen der Gemarkung Karlskron bestellt. Die Verwaltung wurde mit der Abarbeitung der Anregungen aus den Bürgerversammlungen beauftragt und die Aufwandsentschädigung für die Gemeinderät:innen wurde angepasst. Abschließend blickte Bürgermeister Kumpf und Kurt Bachhuber als Vertreter der Fraktionssprecher auf das abgelaufene Jahr 2022.

Tagesordnung – Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 12.12.2022

1.Wahl / Bestellung eines weiteren Feldgeschworenen für die Gemarkung Karlskron
2.Abriss und Neubau Kindergarten „Haus Sonnenschein“ – Vorstellung Planungsentwurf
3.Genehmigung der Niederschrift vom 28.11.2022
4.Bauangelegenheiten
4.1Nachträglicher Antrag auf Befreiung zur Errichtung einer Terrassenüberdachung, Bauort.Fl-Nr.1265 Gmkg Karlskron, Strassäcker 51, Karlskron
5.Bauleitplanung Nachbargemeinden
5.1Bauleitplanung Nachbargemeinden – Karlshuld Bebauungsplan Großflächige Photovoltaikanlage“Karlshuld – Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs.1 BauGB
6.Behandlung der in der Bürgerversammlungen 2022 vorgebrachten Anregungen
7.Erlass der Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts; Anpassung der Satzung
8.Anfragen und Mitteilungen
9.Jahresrückblick Bürgermeister und Fraktionssprecher
Tagesordnung der öffentlichen Sitzung vom 12.12.2022
Quelle: https://buergerinfo-karlskron.livingdata.de 1

Die Gemeinderät:innen Brüderle, Froschmeir, Straub und Schwinghammer waren zur Sitzung entschuldigt.

1. Wahl / Bestellung eines weiteren Feldgeschworenen für die Gemarkung Karlskron

Zum Feldgeschworenen wurde Herr Stefan Schwarzbauer aus Karlskron vorgeschlagen. Herr Schwarzbauer stellte sich in einigen Sätzen dem Gremium vor. Bevor es zur Wahl durch den Gemeinderat kam, erläuterte Bürgermeister Kumpf noch die Besonderheit dieses Amtes als ältestes kommunales Ehrenamt in Bayern und immaterielles deutsches Kulturerbe 5. Interessierte können sich auf der Seite zum Feldgeschworenen des bayerischen Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung 6 zu den Aufgaben und was es mit dem Siebenergeheimnis auf sich hat, informieren.

Herr Stefan Schwarzbauer wurde vom Karlskroner Gemeinderat in öffentlicher Abstimmung einstimmig zum neuen Feldgeschworenen der Gemarkung Karlskron gewählt. Er legte unverzüglich im Anschluss an die Wahl den Eid ab. In der Gemeinde Karlskron üben nun wieder 6 Personen das Ehrenamt des Feldgeschworenen aus.

zurück zur Tagesordnung

2. Abriss und Neubau Kindergarten „Haus Sonnenschein“ – Vorstellung Planungsentwurf

In der öffentlichen Sitzung vom 20.9.2021 7 entschied sich der Gemeinderat auf Basis einer vorgestellten Machbarkeitsstudie für den Neubau des Haus Sonnenschein. In der öffentlichen Sitzung vom 11.7.2022 8 erteilte der Gemeinderat den Zuschlag für die Objektplanung an das Architekturbüro Obereisenbuchner aus Pfaffenhofen 9, welches sich in der öffentlichen Sitzung vom 26.9.2022 10 vorstellte und erste Idee präsentierte.

Die Architektinnen Frau Obereisenbuchner und Frau Faust 9 zeigten zu dieser Sitzung den aktuellen Stand ihrer Planungen. In der Zuhörerschaft fand sich auch die Kindergartenleitung des Kindergartens St. Josef Frau Schlachtmeier 11. Frau Schlachtmeier, so konnte man den nachfolgenden Ausführungen entnehmen, war in die vorgestellte Planung stark einbezogen. Die beiden Architektinnen hatten zum Ziel, die Vorplanungen mit dieser Sitzung abschließen zu können und ab Januar mit der Entwurfsplanung zu beginnen. Die Version der gezeigten Präsentation lag den Gemeinderät:innen zum Zeitpunkt der Sitzung nicht in der endgültigen Version vor. Die letzten Änderungen aus Anregungen von Kindergartenpersonal und Bauausschuss wurden erst kurz zuvor eingearbeitet.

Den Beschluss vom 26.9.2022 nach einem eingeschossigen Bau an der Stelle des jetzigen Gebäudes folgten die weiteren Planungen von Architektin Faust. Die Präsentation zeigte anschaulich, welch unterschiedliche Grundrisskonturen 4 betrachtet wurden. Allen gemeinsam war, dass die Anlieferung der Kindergartenkinder zum Haus Sonnenschein zukünftig von gegenüber des Schulhaupteingangs stattfinden soll. Der Baumbestand soll soweit möglich erhalten bleiben. Die Gruppenräume sollen, wie bisher auch nach Osten ausgerichtet sein. Neben der einzuhaltenden Baugrenzen soll auch eine Verbindung ins Haus Regenbogen über einen überdachten Außengang erfolgen. All dies sind keine neuen Voraussetzungen, wurden aber zur Verdeutlichung noch einmal bildlich veranschaulicht.

Grundrissentwurf Neubau Haus Sonnenschein, Stand 12.12.2022 Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.
Grundrissentwurf Neubau Haus Sonnenschein, Stand 12.12.2022 Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.

Architektin Faust erläuterte zu den betrachteten Konturen 4, welche den nötigen Flächenvorgaben folgten, die jeweiligen Vor- und Nachteile. Obiges Bild zeigt die favorisierte Kontur 3. Es weist nach Architektinnendarstellung die meisten Vorteile auf. Der Vorplatz zum Eingang bietet die Möglichkeit zur Abstellung von Fahrrädern. Dies ist zwar in der aktuellen Planung noch nicht enthalten, könnte aber notwendig werden, weil die bestehende Fahrradhalle unter die abzureißenden Gebäude fällt. Der im nordwestlichen Teil befindliche Eingangsbereich beherbergt neben dem Leitungsbüro, der Küche und dem Mehrzweckraum auch Räume für die Technik. Im Anschluss nach Osten findet sich eine Garderobe und der Elternwartebereich. Daran schließen sich die weiteren Funktionsräume sowie die Gruppen- und Gruppennebenräume an.

Gemeiderat Krammer T. regte an, die Technikräume in ein Obergeschoss zu verlagern, um Grundfläche zu sparen. Architektin Faust zeigte auf, dass dies bereits in die Vorplanung berücksichtigt sei. So zeigte die Erfahrung aus dem Bau von Haus Farbenfroh, dass dort die Technikräume eng vorgesehen waren, was im Plan für Haus Sonnenschein nun einfloss. Dazu wurde im kleinen westlichen Schenkel des Grundrisses ein Obergeschoss aufgesetzt, um der Technik mehr Raum zu bieten. Da sich dort i. d. R. keine Personen aufhalten, werden weniger Vorgaben zu Rettungswegen und Barrierefreiheit zu beachten sein und es kann von der angestrebten Eingeschossigkeit teilweise abgewichen werden.

Neubau Haus Sonnenschein Stand Dez-2022 - Perspektive | Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.
Neubau Haus Sonnenschein Stand Dez-2022 – Perspektive
Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.
Neubau Haus Sonnenschein Stand Dez-2022 - Schnitt Technik Eingang | Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.
Neubau Haus Sonnenschein Stand Dez-2022 – Schnitt Technik Eingang Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen.
Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.
Neubau Haus Sonnenschein Stand Dez-2022 - Ansicht Ost West | Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.
Neubau Haus Sonnenschein Stand Dez-2022 – Ansicht Ost West
Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.
Neubau Haus Sonnnenschein Stand Dez-2022 - Ansicht Nord Süd | Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.
Neubau Haus Sonnneschein Stand Dez-2022 – Ansicht Nord Süd
Die Bildrechte liegen beim Architekturbüro Obereisenbuchner Pfaffenhofen. Die Verwendung auf Karlskron-Politik.info erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Architektin Pia Faust.

Für die Flächen der jeweiligen Räume des Hauptgebäudes sehen die Vorgaben in Summe 831 m² vor, wovon 504 m² nach dem Summenraumprogramm vorgesehen sind und demnach für mein Verständnis eine Förderung möglich ist. Nicht im Summenraumprogramm enthaltene Flächen, die dennoch benötigt werden, sind beispielsweise alle Sanitärräume, Schlafräume der Kinder sowie Flure und andere Verkehrsflächen. Die aufgezeigte Planung des Hauptgebäudes sieht aktuell eine Gesamtfläche von 964 m² vor.

Unter Annahme einer Holzbauweise, liegt die Kostenschätzung für den Neubau Haus Sonnenschein bei einer Gesamtsumme von 4,4 Mio€. Grundlage dieser Kostenschätzung sind Vergleichstabellen, die auf Basis von vergleichbaren Bauten des vergangenen Jahrs erstellt wurden. Mehrfach betonten beide Architektinnen, dass diese Summe lediglich eine Orientierung darstellen könne. Die tatsächlich anfallenden Kosten hängen von den weiteren Planungen, der Inflation während der Bauzeit und der weiteren allgemeinen Baupreisentwicklung ab.

Um dem Rat eine Entscheidungsgrundlage zur Bauweise zu bieten, zeigte Architektin Faust verschiedene Außenwandaufbauten und verglich Dämmwert und Kosten. Der Holzrahmenbau zeigt mit einem U-Wert von 0,118 W/m²K und ca. 317 €/m² den besten Dämmwert und den zweitbesten Preis. Preislich günstiger liegt nur die Ziegelmauerwerkswand mit ca. 308 €/m². Diese zeigt mit einem U-Wert von 0,138 W/m²K den schlechtesten Dämmwert. Bei einer Holzrahmenbauweise hätten viele lokal Firmen die Möglichkeit, ein Angebot abzugeben, weil keine großflächigen Maschinen für die vorbereitenden Arbeiten benötigt werden. Da für eine Ziegelmauerwerkswand mit Perliten gefüllte Ziegel benötigt werden, um die notwendige Dämmung zu erreichen, könne man diese auch nicht mehr mit den Ziegelwänden vergleichen, die vielen im dazu im Kopf wären. Der Ziegel sei hier auch nicht sehr viel mehr als die Hülle für eine Dämmung. Die Empfehlung der Architektinnen lag eindeutig bei der Holzrahmenbauweise.

Der Karlskroner Gemeinderat fasste die folgenden Beschlüsse jeweils einstimmig. Dem vorgelegten Planungsentwurf wird zugestimmt. Die Details zur Fassade werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt. Die abzureißende Fahrradhalle wird ans Schulgebäude angrenzend neu errichtet. Das im Rahmen des Kindertagesstättenneubaus zu errichtende Nebengebäude soll als extra Gebäude, wie im obigen Grundrissentwurf zu sehen, errichtet werden. Mit 12 Ja- und einer Nein-Stimme entschied sich der Karlskroner Gemeinderat für die Holzrahmenbauweise für den Neubau Haus Sonnenschein.

zurück zur Tagesordnung

3. Genehmigung der Niederschrift vom 28.11.2022

Der Gemeinderat genehmigte die Niederschrift zur öffentlichen Sitzung vom 28.11.2022 2 einstimmig. Die offizielle Niederschrift zur Sitzung vom 28.11.2022 3 ist zum Zeitpunkt dieses Beitrags nicht im Bürgerportal verfügbar.

zurück zur Tagesordnung

4. Bauangelegenheiten

4.1 Nachträglicher Antrag auf Befreiung zur Errichtung einer Terrassenüberdachung, Bauort.Fl-Nr.1265 Gmkg Karlskron, Strassäcker 51, Karlskron

Der Bauantrag zur Errichtung einer Terrassenüberdachung wurde in der öffentlichen Sitzung vom 7.11.2022 8 bereits behandelt. Erneut war Gemeinderat Doppler wegen persönlicher Beteiligung von der Abstimmung zu diesem TOP ausgeschlossen.


Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von BayernAtlas.

Soweit ich der Antragsverlesung folgen konnte, betrifft die nachträgliche Genehmigung die zusätzlichen Abweichungen vom Bebauungsplan in Bezug auf Dachneigung und -eindeckung der Terrassenüberdachung. Es scheint, als hätten diese expliziten Nennungen um originalen Bauantrag gefehlt.

Der Karlskroner Gemeinderat erteilte einstimmig sein Einvernehmen zum behandelten Antrag.

zurück zur Tagesordnung

5. Bauleitplanung Nachbargemeinden

5.1 Bauleitplanung Nachbargemeinden – Karlshuld Bebauungsplan Großflächige Photovoltaikanlage“ Karlshuld – Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs.1 BauGB

Die Informationen zu dieser Bauleitplanung 12 sind zum Zeitpunkt dieses Beitrags auf den Seiten der Gemeinde Karlshuld verfügbar.

Der Karlskroner Gemeinderat hatte keine Einwände oder Anmerkungen zu dieser Bauleitplanung und stellte einstimmig fest, dass unsere Gemeinde dadurch nicht in ihren öffentlichen Belangen betroffen oder beeinträchtigt ist.

zurück zur Tagesordnung

6. Behandlung der in der Bürgerversammlungen 2022 vorgebrachten Anregungen

Bürgermeister Kumpf informierte das Gremium über die Hauptthemen der 3 durchgeführten Bürgerversammlungen. Den entsprechenden Niederschriften schienen den Ratsmitgliedern vorzuliegen. In Adelshausen fand die Kirchenmauer viele Wortbeiträge, wobei sich man sich in Pobenhausen über die anvisierte Freiflächenfotovoltaik austauschte. Wie berichtet 13, wardas Hauptthema in Karlskron der Verkehr.

Der Karlskroner Gemeinderat nahm die Informationen zur Kenntnis und beauftragte die Verwaltung einstimmig mit der weiteren Bearbeitung der vorgebrachten Anregungen.

zurück zur Tagesordnung

7. Erlass der Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts; Anpassung der Satzung

Der Haupt- und Finanzausschuss tagte am 28.11.2022 in einer nicht öffentlichen Sitzung zu diesem Thema. Es betrifft die Entschädigung der ehrenamtlichen Gemeinderät:innen. Da Karskron nun mehr als 5000 Einwohner zu verzeichnen hat und damit in eine andere „Kommunalkategorie“ (freie Formulierung des Autors) fällt, verglich man die bisherigen Karlskroner Aufwandsentschädigungen mit denen anderer Gemeinden.

Nach einstimmigen Beschluss des Karlskroner Gemeinderates erhalten mit Wirkung ab 1.1.2023 Gemeinderät:innen eine Entschädigung von pauschal 60 € je Gemeinderats- bzw. Ausschusssitzung.

zurück zur Tagesordnung

8. Anfragen und Mitteilungen

Bürgermeister Kumpf informierte den Gemeinderat zur Stromversorgung ab 1.1.2023. Die Gemeinde Karlskron hat einen Strombedarf von ca. 870 TkWh pro Jahr. Lediglich 2 Versorger gaben ein Angebot ab. Das günstigste Angebot stammt vom bisherigen Versorger N-Energie 14. Der Arbeitspreis beträgt statt der bisherigen 20,27 ct/kWh ab 2023 58,48 ct/kWh. Da die Abwasserbehandlung einen großen Teil der Stromkosten verursacht und diese kostendeckend zu kalkulieren ist, wird eine Anpassung der Abwassergebühren im nächsten Jahr nicht zu umgehen sein. Bürgermeister Kumpf rechnet überschlägig mit einer 20%igen Steigerung, wobei die Diskussion und Festlegung hierzu 2023 im Gemeinderat stattfinden wird.

Bürgermeister Kumpf informierte den Rat, dass die Einweihungsfeier für das Haus Farbenroh für Samstag, den 11.2.2023 terminiert wurde. Entsprechende Informationen ans Gremium werden noch erfolgen, wie auch die Information der Öffentlichkeit.

Die letzte Sitzung 2022 des Karlskroner Gemeinderates war auch die letzte Sitzung von Marianne Weichesmüller. Frau Weichesmüller war über die letzten Jahre neben ihren weiteren Verwaltungsaufgaben für die Erstellung der Sitzungsniederschriften zuständig. Frau Weichesmüller wird im Jahr 2023 ihren Ruhestand antreten. Bürgermeister Kumpf nutzte die Gelegenheit um Frau Weichesmüller seinen persönlichen Dank und den Dank des Gemeinderates für ihre langjährige Arbeit auszusprechen.

zurück zur Tagesordnung

9. Jahresrückblick Bürgermeister und Fraktionssprecher

In seinen Ausführungen zum Jahresrückblick nahm Bürgermeister Kumpf kurz Stellung zu zahlreichen großen und auch kleinen Fakten und Ereignissen des vergangenen Jahres. Angesprochene Themen waren der Haushalt 2022, einige Themen zu unseren Kindertageseinrichtungen, die durchgeführten Tiefbaumaßnahmen in Pobenhausen und Mändlfeld und die ärztliche Versorgung in der Gemeinde. Regelmäßige Leser:innen von Karskron-Politik.info sollten hierzu intensiv informiert sein. Auch in den vergangenen Bürgerversammlungen 2022 wurde die Öffentlichkeit hierzu ausführlich informiert. Man möge mir nachsehen, dass ich zu diesen Ausführungen an dieser Stelle nicht tiefer einsteige.
Die Fraktionssprecher benannten den 2. Bürgermeister Kurt Bachhuber stellvertretend für alle Fraktionssprecher zu reden. Bachhuber stellte fest, dass bereits alles gesagt sei. Er ergänzte noch einige Dankesworte an die Ratsmitglieder und die Verwaltung und sah von ausschweifenden Worten dankenswerterweise ab.

zurück zur Tagesordnung

Karskron-Politik.info verabschiedet sich hiermit in die Weihnachtspause. Ich werde die anstehende Zeit nutzen und dieses Blog auf einen anderen Anbieter umzuziehen. Nach beinahe 3 Jahren, seit dieses Blog besteht, wird es Zeit für ein paar Veränderungen, nicht nur optischer Art. Ich möchte mit dem Umzug die zukünftige Datenverarbeitung möglichst umfänglich in Deutschland stattfinden lassen. Außer einigen optischen Veränderungen sollte hier den Leser:innen nicht viel auffallen. Die Inhalte und Kommentare sollten vollumfänglich übertragen werden und keinerlei Information verloren gehen. Auch den Versand der Benachrichtigungen möchte ich auf einen deutschen Anbieter wechseln, was hoffentlich ebenfalls der Datensparsamkeit dient. Sofern möglich werde ich alle bisherigen Abonnenten übernehmen.

Frohe Feiertage und einen guten Rutsch!

Abschließende Bemerkung
Der hier wiedergegebene Inhalt stellt mein persönliches Verständnis dar und zeigt die Punkte der öffentlichen Gemeinderatsitzung aus meinem Betrachtungswinkel.
Dies ist kein offizielles Protokoll, denn das wird durch die Verwaltung erstellt und erst in der Folgesitzung durch den Gemeinderat genehmigt. Die Sitzungsniederschriften werden nach der Genehmigung durch den Gemeinderat auf https://buergerinfo-karlskron.livingdata.de/ durch die Gemeindeverwaltung bereitgestellt.


Einzelnachweise:

1) externer Link, „Bürgerinfoportal der Gemeinde Karlskron„, Tagesordnung dieser öffentlichen Gemeinderatsitzung, aufgerufen am 14.12.2022

2) interner Link, Karlskron-Politik.info: Bericht zur öffentlichen Gemeinderatsitzung vom 28.11.2022, aufgerufen am 14.12.2022

3) externer Link, „Bürgerinfoportal der Gemeinde Karlskron„, Dokumentdownload (pdf) „N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Karlskron vom 28.11.2022“, aufgerufen am xx.xx.2022

4) externer Link, „BayernAtlas“ des Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat: ggf. vorhandene Notizen und Skizzen auf der dargestellten Karte wurden erstellt von Thomas Schmidt (Karlskron-Politik.info), aufgerufen am 29.11.2022

5) externer Link, Deutsche UNESC-Kommission: Bundesweites Verzeichnis Immaterielles Kulturerbe – Feldgeschworenenwesen in Bayern, aufgerufen am 14.12.2022

6) externer Link, Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung: Feldgeschworene – Partner der Bayerischen Vermessungsverwaltung, aufgerufen am 14.12.2022

7) interner Link, Karlskron-Politik.info: Bericht zur öffentlichen Gemeinderatsitzung vom 20.9.2021, aufgerufen am 18.12.2022

8) interner Link, Karlskron-Politik.info: Bericht zur öffentlichen Gemeinderatsitzung vom 7.11.2022, aufgerufen am 18.12.2022

9) externer Link, Internetauftritt d. Architekturbüro Obereisenbuchner (Pfaffenhofen), aufgerufen am 18.12.2022

10) interner Link, Karlskron-Politik.info: Bericht zur öffentlichen Gemeinderatsitzung vom 26.9.2022, aufgerufen am 18.12.2022

11) externer Link, Kindergarten St. Josef Karlskron > Service > Öffnungszeiten / Bringzeiten, aufgerufen am 18.12.2022

12) externer Link, Gemeinde Karlshuld: > Wirtschaft & Standort > Bauen in Karlshuld > Bebauungspläne (in Aufstellung), aufgerufen am 18.12.2022

13) interner Link, Karlskron-Politik.info: Bürgerversammlung 2022, aufgerufen am 18.12.2022

14) externer Link, Internetauftritt N‑ERGIE Aktiengesellschaft (Nürnberg), aufgerufen am 18.12.2022

Lass andere von diesem Beitrag wissen:
close

Möchtest Du bei neuen Beiträgen sofort Bescheid bekommen?

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

One Reply to “Öffentliche Gemeinderatsitzung vom 12. Dezember 2022”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert